Burkina Faso: Banfora 2

www.afrika-reiseberichte.de
 

 

 

 
                                          Startseite        Fotobericht       Reiseinfos       Tagebuch       Landesinfo        Links      

 

DIE KAPITEL
 

Ouagadougou
 

Pô / Tiembelé
 

Bobo Dioulasso
 

Ausflug Dafra
 

Banfora 1
 

Banfora 2
 

Von Bobo nach Mali

 

 

 

 

 

 

 

 

LÄNDERLISTE
 

Ghana
 

Mali
 

Guinea
 

Senegal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Günstige Linienflüge nach Afrika sowie weltweit finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 
Hier können Sie ganz einfach Ihre
eigene Reise zusammenstellen.

* Preisgünstig Flugtarife weltweit (LowCost, Charter und Linie)

* attraktive Hotels in Europa, Asien, Nordamerika, Afrika, Australien und Neuseeland

* Mietwagen und Camping-Mobile weltweit zu günstigen Tarifen

* individuelle Reiseplänen online, Buchung bequem über eine einzige Buchungsmaske.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  
Nach einem kurzen Stück mit dem Motorrad sind wir bei den chutes de Karfiguela. Der kurze Fussweg führt durch eine herrliche Allee von riesigen, alten Mangobäumen. Hier unter den Bäumen ist es noch immer angenehm kühl.
Jetzt freue ich mich wirklich auf eine Abkühlung. Aber die Pools sind weiter oben am Flusslauf, also erstmal Fotos von den Wasserfällen, die hier die Klippe runterrauschen.
Während meiner Fotosession springe ich von Felsen zu Felsen und finde immer neue schöne Motive.
Der Wasserfall besteht aus mehreren Teilen. Es gibt viele kleine Kanäle, durch die das Wasser durch die Felsen strömt, sich in kleinen Pools sammelt und dann...
... weiter in die Tiefe stürzt.
An manchen Stelle plätschert das Wasser über breite Steintreppen...
... an anderen staut es sich auf um anschliessend senkrecht in die Tiefe zu stürzen.
Von mehreren solcher Bäche wird der Wasserfall gespeist.

 

 

So, genug Fotos jetzt. Wir laufen ein wenig weiter flussaufwärts und machen eine Pause an den Pools. Endlich die lang ersehnte Abkühlung!
Ausser uns ist momentan niemand hier. Ich stürze mich ins recht kühle Wasser und schwimme zu den kleinen Wasserfällen am Ende. Hinter dem Wasservorhang ist eine kleine Stufe im Stein, gerade mit genug Platz um dahinter zu sitzen. Auf der rechten Seite gibts in der heftigen Strömung eine kostenlose Massage. Nur der Weg dorthin ist gegen die Strömung nicht ganz einfach.
Auf dem Rückweg zum Motorrad kommt uns eine grosse Gruppe Touristen entgegen, jetzt ist es mit der Ruhe hier wohl vorbei... Am Wegesrand gibt es einige kleinere Termitenhügel zu sehen. Wir fahren zurück, in Banfora ist unser gemeinsamer Ausflug beendet.
Im Sonatel Restaurant esse ich lecker zu Mittag, es gibt grüne Bohnen mit pommes frites. Sehr lecker, die Bohnen sind mit viel Knofi zubereitet. Direkt nebenan finde ich dieses Internetcafe. Merkwürdige Einrichtung, aber die Verbindung ist stabil und recht fix.
Abendessen gibts heute wieder im Yankadi an der Hauptstrasse, leider ist das Yam Ragout heute schon wieder aus. Ob es ds jemals hier gibt? Abends nimmt mich Rachelle vom guesthouse mit ins conscensus, wo wir gemeinsam ein wenig Silvester feiern.
Die Musik ist ganz ok, und später füllt sich dann auch die Tanzfläche in der offenen Halle und die Stimmung ist recht gut. Bienvenue 2009, hoffentlich wird es ein gutes Jahr!
 weiter    geht die Reise zurück nach Bobo Dioulasso und überland nach Mali

 

                                          Startseite        Fotobericht       Reiseinfos       Tagebuch       Landesinfo        Links      

 

© 2009-2013 asiaphoto Bernhard Heiser
No part of this site may be reproduced, in any form or by any means, without prior written permission of the copyright holder. Any use of this material to target advertising or similar activities are explicitly forbidden and will be prosecuted.